Flugplatz

Das Segelfluggelände Ziegen­hain “Der Ring” liegt direkt am östlichen Ort­srand von Schwalm­stadt-Ziegen­hain im Bere­ich des Hochwasser­rück­hal­te­beck­ens der Schwalm.

 

Es ist flächen­mäßig eines der größten Fluggelände in Hes­sen und zuge­lassen für Segelflugzeuge, Motorsegler, Ultra­le­icht­flugzeuge sowie einige wenige Motor­flugzeuge. Vier unter­schiedliche Star­trich­tun­gen kön­nen je nach Wind­ver­hält­nis­sen benutzt wer­den. Jede Star­trich­tung hat zwei 900m lange Start­streck­en für Winden- oder Flugzeugschlepp­starts sowie zwei Lan­de­bah­nen, wobei jew­eils die den Start­streck­en abge­wandte Lan­de­bahn auch als Motor­flug­bahn ver­wen­det wird.

Die Star­trich­tun­gen sind:

21:
Ges­tartet wird vom alten Schwimm­bad, wegen der häu­fi­gen West­winde die am meis­ten benutzte Start­stelle.
03:
Ent­ge­genge­set­zt der „21“ wird vom Schwalmknie aus ges­tartet.
15:
Bei Wind aus südlich­er Rich­tung wird vom Damm aus gestartet,dies ist aber sel­tener der Fall.
33:
Der „Erb­se­nack­er“ liegt ent­ge­gen der „15“ in Rich­tung Loshausen an der Schwalm.

Benutzt wird der Flug­platz zurzeit von zwei Fliegergrup­pen, der Flugsportvere­ini­gung Schwalm e.V. (FSV) sowie der Akademis­chen Fliegergruppe der Johann-Wolf­gang-Goethe Uni­ver­sität Frankfurt/Main (Akaflieg).

Er ist seit 1958 in Betrieb und hat seine heutige Aus­rich­tung nach dem Damm­bau 1971 erhal­ten. Im Jahr wer­den etwa 3.500 Starts auf dem Gelände gemacht. Bei gutem Wet­ter beste­hen hier her­vor­ra­gende Flug­möglichkeit­en für Segelflieger, die von hier aus schnell den Ein­stieg in die Ther­mik des Knülls oder des Keller­waldes schaf­fen. Damit sind dann Streck­en­flüge bis zu mehreren hun­dert Kilo­me­tern über den angren­zen­den Mit­tel­ge­bir­gen möglich.
Ein Schw­er­punkt der fliegerischen Tätigkeit in Ziegen­hain liegt seit Langem auch im Segelkun­st­flug. Wenn man am Segelflug­platz spazieren geht, sieht man ger­ade am Abend oft Segelflugzeuge Loop­ings, Rollen, Turns und andere Fig­uren drehen.

Der Ring” in Ziegen­hain

Kommentare sind nicht erlaubt.